Seit Mai 2015 erfreuen wir uns über Lesepaten im Kinderhaus.

"Als Lesepatin oder Lesepate entdecken sie eine ganz neue Welt, die bunte, verblüffende und erfrischende Welt der kindlichen Phantasie und Begeisterung“.

Was sind Lesepaten:

Lesepaten sind Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel usw. die selbst gerne lesen, gerne vorlesen und Freude am Umgang mit Kindern haben.
Lesepaten können ein bis zweimal maximal eine Stunde pro Woche vorlesen.

Ihre Aktion ist dem Alter der Kinder angepasst. Im Kinderhaus geht es zunächst um Zuhören und Besprechen. Wichtig ist, dass jedes Kind sich zu dem Vorgelesenen frei äußern kann. Das fördert Sprachvermögen und Selbstvertrauen.

Die Lesepatenschaft ist eine Aktivpatenschaft, die ehrenamtlich und leicht zu organisieren ist. In regelmäßigen Abständen finden Lesepatentreffen im Kinderhaus statt, um sich auszutauschen und Vorlesetermine auszumachen.